REISETIP

OKTOBER  2015

Im Jahr 2015 waren wir wieder einmal in Ägypten. Wir wollten uns einfach nur erholen und haben auf Ausflüge zu den historischen Stätten verzichtet. Bereits in Deutschland haben wir uns über die Möglichkeiten von Bootstouren informiert. Das Team von Marion Wulff, Delfine & Meer, hatte für uns ein interessantes Angebot, eine Schnorchel-Tour zu freilebenden Delfinen.

Marion holt die Gäste der Tour direkt von ihren Hotels ab. Nach dem Ablegen der Motorjacht wird gemeinsam an Bord gefrühstückt. Viele Gäste hatten Ihre eigene Ausrüstung zum Schnorcheln dabei oder liehen einfach bei Marion ohne Zusatzkosten Masken, Schnorchel und Flossen aus.

Sicherheit wird groß geschrieben und so ist es nicht nur für die Kinder Pflicht, Schwimmwesten anzulegen. Jeder Gang in das Wasser wird mit Tauchlehrern und einem Begleitboot durchgeführt. Bereits am ersten Riff konnten wir eine kleine Gruppe von Tümmlern sehen. Die Unterwasserwelt an den besichtigten Riffen fasziniert, Korallen und eine Vielfalt an farbenprächtigen Fischen sind hier zu beobachten. Wir hatten auf unserer Tour mehrfach das Glück, beim Schnorcheln den Delfinen recht nah zu kommen. Hierfür kann es jedoch keine Garantie geben.

Mittags gibt es an Bord ein Buffet mit arabischen und internationalen Köstlichkeiten. Obst, Kaffee und Tee sowie alkoholfreie Erfrischungsgetränke werde ebenfalls ohne zusätzliche Kosten von der Bootsbesatzung angeboten.

Mindestens zwei Riffe werden zum Schnorcheln anfahren. Wer sich nach den Schnorchel-Touren entspannen will, kann an Oberdeck dem Treiben auf dem Meer zu sehen oder einfach nur faul in der Sonne liegen. Am Nachmittag geht es dann zurück in die Marina nach Hurghada und die Busse bringen die Gäste wieder in das Hotel zurück. Wir waren so begeistert und haben gleich noch eine zweite Tagestour gebucht.

Weiter Informationen und die Kontaktdaten findet man auf der Internetseite www.delfine-und-meer.de.


                                                                      Delfine im Roten Meer 2015 - copyright Gerd Scheibe

AUGUST 2014

Ein Besuch der REHA Klinik hat uns im Sommer nach Plau am See geführt.
Die Stadt liegt nördlich von Berlin und ist über die Bundesautobahn 19 gut und schnell erreichbar.
Plau am See ist aus eine slawischen Siedlung im 13. Jahrhundert entstanden und hat eine sehr schöne Altstadt sowie eine Burganlage. Wassersportfreunde werden in einem kleine Hafen empfangen.
Die Promenade an der Elde führt von der Schleuse bis zum Plauer See.
Kleine Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Plauer See ist an seinen Ufern weitgehend naturbelassen und hat einige kleine Badestellen. Ferienanlagen mit Zimmer- und Hausvermietung sind in den letzten Jahren am See entstanden.
Ausflüge u.a. nach Waren (Müritz) oder eine Rundfahrt auf den Seen lohnen sich immer.


 

                                                                 Plauer am See 2014 - Plauer See copyright Gerd Scheibe


JULI 2013

Die Umgebung von Berlin ist einmalig. Wälder, Seen, brandenburger Dörfer und Städte bieten für jeden etwas.
Im Juli waren wir in Kolberg am Wolziger See und haben auf dem Gelände von Teamgeist gefeiert.
In nur 45 Minuten erreicht man mit dem Auto den Ort im Südosten von Berlin.  Über die Wasserstraßen soll man den See auch von Berlin aus erreichen können. Der Wolziger See ist von Wäldern umgeben und wird von Hobby-Kapitänen gerne genutzt. In Kolberg kann man sich auch selbst ein Boot ausleihen. Kleine Pensionen u.a. in  Görsdorf ermöglichen das preiswerte Übernachten.




                                                                     Kolberg 2013 - Yachthafen von Teamgeist